tief

Fokus

Werbung unbezahlt.

Hast du deinen Fokus* verloren? Hast du ihn schon mal gesucht? Was ist wichtig für dich?

Auf diese Frage gibt es mehrere Antworten. Überraschenderweise hat mich die neue Netflixserie von Marie Kondo nochmal neu auf meinen Fokus blicken lassen. Denn es gibt den Fokus, den du dir wünschst. Und den Fokus, den du hast.

Marie Kondo ist eine japanische Expertin fürs Aufräumen und Entrümpeln. Ihre Methode nennt sich die KonMarie Methode und beinhaltet ein System, dass nicht nach Räumen, sondern nach Kategorien arbeitet. Wer mehr darüber lesen will hier (dort wird die Methode sehr genau erklärt). Und hier. Zu ihrem Buch „Magic Cleaning“, hier entlang.

Das eindrücklichste was ihre Methode ausmacht, ist allerdings die Frage, die du dir zu jedem einzelnen Gegenstand in deinem Haus machen sollst. Trommelwirbel

 „Löst es Freude in mir aus?“

Ich habe die Methode noch nicht ausführlich angewandt. Mein Erfahrungsgebiet erstreckt sich bisher auf Serie gucken und Kleiderschrank aussortieren. Aber diese Frage beschäftigt mich seitdem, wenn ich mir die Gegenstände in meinem Haus ansehe, wenn ich mich in Gedanken mit räumlichen Veränderungen beschäftige und wenn ich shoppen gehe.

„Löst es Freude in mir aus?“

Eine scheinbar unbedeutende oder auch esoterisch anmutende Frage, hinter der jedoch so viel mehr steckt. Mag ich die Dinge um mich herum? Warum möchte ich diesen Gegenstand, dieses Kleidungsstück jetzt kaufen? Weil es praktisch ist? Weil ich es bei Instagram gesehen habe? Weil alle das jetzt haben? Oder mag ich es tatsächlich? Werde ich mich darüber freuen, wenn es bei mir Zuhause steht/ im Kleiderschrank hängt?

Interessanterweise führt das weg sortieren der Dinge, die du nicht magst, dazu dass du dir klar wirst, was du wirklich magst.

Mein Fokus liegt derzeit auf Dingen, die ich selbst gestalte. Ich habe mir vorgenommen mein Geld in Gegenstände zu investieren, die meiner Kreativität dienlich sind. Stoff für einen neuen Rock; Farbe, um die alte Ikea Lampe neu zu gestalten. Garn für ein Makramee. Das sind Dinge, die ich liebe. Das ist mein Fokus.

*Hier geht es um den Fokus, was materielle Dinge und mein Kaufverhalten angeht. Das ist nicht die Ausrichtung, die ich für mein Lebe habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.