tief

Wenn du weißt, wer du bist…

…dann musst du dir keine Mühe mehr gebe, jemand zu sein.

Wie sehen meine Haare aus? Kann ich ungeschminkt zum Bäcker? Wenn ich diese Hose anziehe, wirke ich bestimmt zu extrovertiert!

Wie oft bestimmen uns solche Gedanken? Was denken die Leute?

Allen zu gefallen, nicht anecken. Hübsch sein, freundlich, gemocht werden. Selbst wenn wir eigentlich besonders und individuell sein möchten, wird unser Verhalten immer, oft auch unterbewusst, davon beeinflusst gefallen zu wollen.

Doch was steckt dahinter?

Ich denke wenn du weißt, wer du bist, kannst du einfach SEIN.

Ich bin Friederike, 38 Jahre alt, Mutter, Heilpädagogin, 1,74cm groß, dunkelblond, kreativ. Aber das ist nicht wer ich bin. Diese äußerlichen Merkmale bestimmen mich nicht. Sie sind nicht mein Kern. Genauso gut könnte ich schreiben ich bin 38 Jahre alt, Hausfrau, zu oft schlecht gelaunt, koche nicht besonders gut, habe ein unaufgeräumtes Zuhause und außerdem rauche ich auch noch! Das sind Beschreibungen derselben Frau, die mehr oder weniger objektiv wahrnehmbar sind. Aber das bin ich nicht.

Jetzt schreibe ich dir, wer ich wirklich bin.

Ich bin eine Frau, die einen wundervollen Charakter hat, eine Mutter, die die absolut Beste für ihre Kinder ist. Ich habe großartige Eigenschaften und Fähigkeiten. Ich mache nicht alles richtig ABER ich bin immer und bei allem was ich tue unendlich geliebt. Ich habe einen Vater im Himmel, der mich durch eine rosarote Brille mit der Wahrnehmung frisch verliebter ansieht und nur das Beste und Schönste von mir denkt. Dieser Vater steht immer an meiner Seite, unterstützt mich in meinen Vorhaben, trocknet meine Tränen, wenn ich traurig bin und hilft mir den Blick wieder auf das Wesentliche zu richten. Wenn ich Ihn ansehen, weiß ich, wer ich bin. Und in ihm, bin ich so wunderbar, dass ich niemandem mehr irgendetwas beweisen muss.

Ist das nicht großartig? Hört sich das nicht nach unendlicher Freiheit an?

Und das Beste ist, er ist auch dein Vater. Und wenn du ihn an deiner Seite haben möchtest, dann wird er sich unendlich freuen, dich endlich in die Arme zu nehmen. Denn er wartet schon lange auf dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.